Fondsrente mit IAS

fondsrente-iasProfessionell investiert – Volatilität und Trends immer im Blick.
Sicherheit und Rendite sind wichtige Merkmale für eine Altersvorsorge. Nach wie vor legen Kunden Wert auf Sicherheit in ihrer Altersvorsorge. Gleichzeitig wünschen sie auch eine möglichst hohe Rendite, mit klassischen Versicherungsprodukten kaum zu erreichen. Garantieprodukte bieten zwar Sicherheit, haben jedoch in Niedrigzinsphasen wenig Renditepotential.

Aktienorientierte Altersvorsorge mit geringem Risiko
Wenn Sie dennoch von dem im Vergleich zu anderen Anlageformen im langjährigen Durchschnitt überproportionalen Wertzuwachs bei Aktienfonds profitieren wollen, bietet sich eine Fondsrente mit IAS an. Mit der intelligenten Anlagesteuerung (IAS) sichern Sie sich eine moderne Altersvorsorge, die sich einfach Ihrem Leben und dem Markt anpasst. Mit Ihrem persönlichen Anlagekonzept profitieren Sie vom Verlauf der Aktienmärkte und nutzen aktiv die Chancen der Börse für einen optimalen Aufbau Ihrer Altersvorsorge. Stellen Sie sich Ihren individuellen Fondsmix zusammen. Für diese Form der Altersvorsorge eignen sich besonders reine Aktienfonds, da der Mechanismus der intelligenten Anlagesteuerung (IAS) starke Schwankungen glättet. Sie können aus zahlreichen Fonds und ETFs Ihr Wunschportfolio wählen. Am Ende der gewünschten Vertragszeit erhalten Sie Ihr Vertragsguthaben entweder als Rente oder einmalige Kapitalauszahlung – die Entscheidung treffen Sie. Auch während der Vertragslaufzeit haben Sie vollste Flexibilität. Sie können Beiträge herauf- und herabsetzen, Zuzahlungen oder Teilauszahlungen beantrage oder Fonds tauschen. Sie können mit relativ kleinen regelmäßigen Beträgen, ab 25 Euro, Ihr Geld am Aktienmarkt investieren und damit für das Alter vorsorgen.

IAS – intelligente Anlagesteuerung
Volatilität und Trends fest im Blick!
Die eingebaute Kontrolle schützt vor zu großen Schwankungen der Anlage. Ideal für Kunden, die in Aktienfonds investieren und gleichzeitig das Risiko reduzieren wollen. Der neuartige Mechanismus sichert Ihnen eine Altersvorsorge, die keine Wünsche offenlässt. Neben einer stetigen Überwachung Ihres Fondsguthabens nach Trends und Schwankungen (Volatilität) an den Aktienmärkten, stabilisiert die intelligente Anlagesteuerung (IAS) Ihre Anlage. So können Sie beruhigter investieren und Chancen nutzen.

Was bedeutet Volatilität?
Volatilität bezeichnet Schwankungen am Aktienmarkt. Geht ein Aktienkurs häufig auf und ab, spricht man von einem volatilen Verlauf. In der Vergangenheit stieg vor heftigen Kursrutschen die Volatilität rasant an. Die intelligente Anlagesteuerung (IAS)  überwacht die Kurse Ihrer gewünschten Fondsauswahl und schichtet um, wenn der Aktienkurs zu unruhig wird – immer passend zu Ihrer Risikoneigung.

Wie funktioniert IAS?
IAS – neu und einzigartig
Die intelligente Anlagensteuerung (IAS) überwacht mit einem neuartigen und modernen System Ihre Altersvorsorge, und das mit den folgenden drei Bausteinen: Ein Aktienkurs schwankt je nach Börsensituation. Wie kann man entgegenwirken? Die eigene Anlage selbst zu überwachen ist fast unmöglich.

Baustein 1:
Hier tritt die intelligente Anlagesteuerung (IAS) in Kraft:

  • Zu Vertragsbeginn wird die Höchstgrenze der Volatilität festgelegt (Basis-Volatilität).
  • Ab sofort werden die Schwankungen jedes einzelnen Fonds kontrolliert.
  • Übersteigen die Kursschwankungen die zulässige Volatilität, werden Teile des Fondskapitals automatisch in einen Sicherungsfonds umgeschichtet. Somit wird Risiko gegen Sicherheit getauscht.

Baustein 2:
IAS beobachtet aber nicht nur die Volatilität, denn auch aktuelle Marktentwicklungen nehmen starken Einfluss auf ein Investment.

  • Die Trends der ausgewählten Fonds werden beobachtet.
  • Beim Vergleich der durchschnittlichen Kurse können sich erkennbare positive Trends ergeben.
  • Dann sorgt die intelligente Anlagensteuerung IAS für mehr: Die Basis-Volatilität wird kurzfristig um maximal 60 % erhöht, damit Ihr Investment stärker von der Marktentwicklung profitiert.

wertsicherung-al

Beispiel: Die grüne Linie ist die zu Vertragsbeginn gewählte Basis-Volatilität. Sind positive Trends erkennbar, wird kurzfristig die Basis-Volatilität des Vertrages, bis zur maximalen Volatilität erhöht. Aus diesen zwei Werten ergibt sich ein sogenannter „Vola-Korridor“, hier in weiß, in dem sich die Schwankungen der Fonds höchstens bewegen dürfen. Die zulässige Volatilität sinkt mit kürzer werdender Restlaufzeit bis zum Rentenbeginn. So reduziert sich pünktlich zum Ruhestand das Risiko der Kapitalanlage und die Sicherheit der Anlage wird bis zum Rentenbeginn erhöht.

Baustein 3:
Rebalancing schafft zu Beginn jedes neuen Monats die gleichen Voraussetzungen für die gewählte Anlage. Das bedeutet:

  • Beim Rebalancing wird die ursprüngliche Wunschaufteilung der Fonds wiederhergestellt.
  • Bei IAS wird somit das Fondsvermögen aus dem sicheren Fonds wieder auf die Fondsauswahl verteilt, bevor der IAS-Mechanismus von Neuem greift.

Die intelligente Anlagesteuerung (IAS) ist das Zusammenspiel dreier Mechanismen, die eine moderne und marktaktuelle Altersvorsorge benötigt. Ein renditeorientiertes Produkt für Ihre Altersvorsorge – bei reduziertem Risiko!

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine ausführliche Beratung, dann rufen Sie uns an 02273-9389550. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail senden.