Geldanlagen und Altersvorsorgeprodukte sollten Inflation abdecken

Es gibt viele Themen, die die Menschen beunruhigen – Angst um den Euro,  Altersarmut und steigende Inflation. Je länger die Schuldenkrise andauert, desto verunsicherter werden viele.  Die Notenbanken sorgen durch permanente Geldspritzen dafür, dass die Zinsen künstlich niedrig gehalten werden. Das drückt die Renditen von Staatsanleihen und  löst enormen Druck auf die  Lebensversicherer aus, die mit 90% investiert sind und durch diese Niedrigzinsphase in Bedrängnis kommen.  Die Überschussbeteiligungen gehen drastisch zurück.  Sogar von der Aussetzung des Garantiezinses ist die Rede.

Zur gleichen Zeit feiert der DAX (Deutscher Aktien Index der führenden 30 Unternehmen in Deutschland) ein Rekordjahr mit einem Zuwachs von 23 %.

Unter diesen Umständen sind viele Menschen schwer zu überzeugen, privat vorzusorgen – auch wenn die Vernunft dazu dringend rät.

Eine Zurückhaltung gegenüber der Volatilität der Kapitalmärkte ist deutlich zu spüren.  Gleichzeitig nimmt jedoch die Nachfrage nach Inflationsschutz zu. Man sucht nach Alternativen zur bisherigen klassischen Form. 

Geldwerte, wie Sparbücher, Festgelder und Staatsanleihen, führen angesichts der gegenwärtigen Marktbedingungen zu einem realen Kaufkraftverlust.

Eine Anlage oder eine langfristige Altersvorsorge  muss zumindest die Inflation abdecken bzw. über der Inflationsgrenze liegen.

 

FondsdepotQuelle: Finanzplaner 2012

Es muss also eine Anlagestrategie sein, die angesichts der schwer einschätzbaren Marktentwicklung auf Dauer oberhalb dieser Grenzen liegt.

Fondsdepot

Diese Möglichkeit bietet Ihnen die Stop & Go Strategie. Die Stop & Go Software bietet Ihnen nicht nur die cleversten Renditechancen, sondern auch mit über 7.000 Fonds eines der umfangreichsten Angebote am Markt. Die automatisch gesteuerten Käufe und Verkäufe gestalten Ihre Depots krisensicherer.

Die Stop & Go Strategie kann sowohl bei Aktien- als auch bei Misch-, Dach- und Rentenfonds eingesetzt werden. Mit dieser Strategie können Sie Verluste von vornherein klar begrenzen und neue Trends optimal nutzen. Weniger Risiko, messbar mehr Renditechancen – und das alles, ohne dass Sie den Markt täglich aktiv im Auge behalten müssen.

 

 

Erfahren Sie mehr zu dieser einzigartigen Strategie auf www.fondsdepot.eu

 

Die Stop & Go Strategie unterstützt Sie gezielt bei Ihrer Vermögensplanung.

 

Über HJM Finanz- und Versicherungsmakler
Hans-Jürgen Müller - beruflicher Werdegang: Steuerfachgehilfe, Bilanzbuchhalter (IHK), Ausbildungslehrgang zum Steuerberater, Fachberater der Finanzdienstleistungen (IHK), Unternehmensberater. Seit 1988 tätig als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Erlaubnis nach § 34c Abs.1 GewO Stadt Kerpen (Immobilien, Darlehensvermittlung, Finanzierung) Erlaubnis nach § 34d Abs.1 GewO IHK-Köln (Versicherungsmakler) Erlaubnis nach § 34f Abs.1 GewO IHK-Köln (Finanzanlagenvermittler)

Comments are closed.