Lebensversicherung: Wie sinnvoll ist die Absicherung gegen Inflation

Fondsdepot

Was geschieht genau mit der Beitragserhöhung (Dynamik)?

Grundsätzlich kann man beim Abschluss einer Kapitallebensversicherung eine Dynamisierung der Beiträge vereinbaren. In der Regel beträgt die Dynamik 5%. Die Dynamik soll die Versicherungssumme im Erlebensfall sowie den Todesfallschutz an die veränderten Lebensbedingungen anpassen und den Kaufkraftverlust durch Inflation ausgleichen.

Aber was geschieht genau mit dieser Beitragserhöhung (Dynamik)?

 

Bei jeder Dynamikanpassung kommt ein neuer Vertrag zustande, mit der Maßgabe, dass die Beitragsanteile neu berechnet werden.

 

Kostenanteil

Risikoanteil

Sparanteil

 

Durch die Dynamik verändert sich die Kalkulation.

 

Kostenanteil

Risikoanteil

Sparanteil

 

Der Kunde wird von Jahr zu Jahr älter. Somit steigt auch das Risiko bzw. der Risikoanteil. Somit wird in den letzten Jahren des Vertrages durch das zunehmende Alter des Kunden die Beitragserhöhung aus der Dynamik immer mehr durch die Erhöhung der Todesfallsumme aufgezehrt. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Mit zunehmenden Jahren gehen immer weniger Teile des Betrages in den Sparanteil.

 

Kostenanteil

Risikoanteil

Sparanteil

 

Die Vorstellung der meisten Kunden, den Sparanteil, sprich die spätere Auszahlung gegen den Kaufkraftverlust durch Inflation zu schützen, kommt auf diese Weise nur gering zustande.

Zwar können Versicherte bei der Dynamik zwei Jahre hintereinander auf Anpassungen verzichten und bei der Dynamik aussetzen, allerdings wird dieses von den meisten Kunden mangels Information nicht durchgeführt.

Genau diese mangelnde Information führt eventuell später zur Kündigung, da der Kunde die permanent steigenden Beiträge nicht mehr aufbringen kann.

Fazit: Zur reinen Absicherung bzw. als Todesfallschutz ist eine Risikolebensversicherung wesentlich günstiger und geeigneter. Sie kostet in der Regel nur 10% der Beiträge, die für eine Kapitallebensversicherung gezahlt werden. Als Altersvorsorge sind andere Produkte zu empfehlen.

 

Tagged with 
Über HJM Finanz- und Versicherungsmakler
Hans-Jürgen Müller - beruflicher Werdegang: Steuerfachgehilfe, Bilanzbuchhalter (IHK), Ausbildungslehrgang zum Steuerberater, Fachberater der Finanzdienstleistungen (IHK), Unternehmensberater. Seit 1988 tätig als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Erlaubnis nach § 34c Abs.1 GewO Stadt Kerpen (Immobilien, Darlehensvermittlung, Finanzierung) Erlaubnis nach § 34d Abs.1 GewO IHK-Köln (Versicherungsmakler) Erlaubnis nach § 34f Abs.1 GewO IHK-Köln (Finanzanlagenvermittler)

Comments are closed.